Holger Claaßen
Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Chirotherapie

Audiologe (BV HNO)         Akupunktur (DÄGfA)
Allergiebehandlung      ambulante Operationen


Allgemeines

Durch diese Praxis-Info können Sie sich schon vor Beginn Ihrer Behandlung über unseren Praxisablauf informieren.


Damit Ihr Praxisbesuch für Sie reibungslos und zeitgerecht ablaufen und Ihr Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich gestaltet werden kann, sollten einige Hinweise und Tips beachtet werden.


Wir alle sind für Sie mit großem Einsatz und viel Freude bei der Arbeit. Aber auch wir sind nur Menschen, mit menschlichen Stärken und Schwächen. Bei Unstimmigkeiten bitten wir um ein kurzes klärendes Wort.


Da wir eine Bestellpraxis führen, bitten wir Sie, sich vorab telefonisch anzumelden, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Vereinbaren Sie gerade für planbare Untersuchungen (z.B. Hör- und Gleichgewichtsprüfungen, Hörgerätekontrolle, Hörgeräteendabnahme, Neugeborenen-Hörscreening oder ambulante Operationen u.a.) einen Termin.


Selbst im akuten Erkrankungsfall hilft eine vorherige telefonische Anmeldung Ihres Besuches, um Wartezeiten für Sie und andere Patienten kurz zu halten. Für die Behandlung einer akut aufgetretenen Erkrankung haben wir z.B. feste Zeiten am Vormittag reserviert.


Selbstverständlich bemühen wir uns, die vereinbarten Zeiten einzuhalten. Aber selbst bei der sorgfältigsten Planung kann es in manchen Fällen geschehen, dass es zu unvermeidbaren Wartezeiten kommt. Insbesondere dann, wenn viele akut erkrankte Patienten, Notfälle und schwererkrankte Patienten zu versorgen sind.



HNO-Notfälle (wie Blutungen, Knochenbrüche, etc.) werden selbstverständlich zu allen Zeiten zwischengeschoben und umgehend versorgt. Eventuell unvermeidbare Verzögerungen können Sie gerne kurz vor dem Termin telefonisch erfragen. Wir bitten Sie hierfür um Ihr Verständnis.


Patientenannahme und Betreuung

Damit die entsprechende, bisweilen zeitaufwändige HNO-Diagnostik von vornherein mit eingeplant werden kann, bitten wir Sie, dem Praxisteam schon bei Ihrer Anmeldung kurz den Grund für Ihren Praxisbesuch mitzuteilen. Sie können sich damit unnötige, neue Praxisbesuche ersparen.

Die Behandlung der Patienten erfolgt grundsätzlich der Reihe nach, entsprechend der Terminvergabe. Gelegentlich wird es den Anschein haben, dass Patienten vorgezogen würden. Bei diesen wird eventuell eine diagnostische Untersuchung von den Helferinnen durchgeführt, oder sie hatten schon zuvor einen Arztkontakt und werden somit zur Befundbesprechung erneut aufgerufen.


Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass es, falls Sie Ihr Kind zur Untersuchung angemeldet haben, nicht immer möglich sein wird, Sie selbst oder ein zweites mitgebrachtes Kind „auch mal eben kurz“ zu untersuchen. Insbesondere dann nicht, wenn sich eine aufwändige Diagnostik anschliessen müsste. Wir werden aber versuchen, Wünsche sofort zu erfüllen, wenn es zeitlich machbar ist, deshalb sollten diese am Empfangstresen und nicht erst im Behandlungszimmer geäußert werden.


Falls Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir um eine kurze rechtzeitige Mitteilung - andere Patienten werden es danken.


Ansteckungsgefahr in der Praxis

Durch Masern oder Windpocken können sich Kinder oder selten auch Erwachsene in der Praxis anstecken. Sollte Ihr Kind hieran erkrankt sein oder Kontakt zu einer erkrankten Person gehabt haben, teilen Sie uns dieses bitte vor (!) dem Besuch der Praxis mit.


Telefonische Beratung und Befundmitteilung

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass telefonische Anfragen und Gespräche mit Herrn Claaßen während der Sprechstunde nur in absoluten Ausnahmefällen möglich sind.


Aus juristischen Gründen sind telefonische Befundmitteilungen oder Auskünfte durch das Praxispersonal in der Regel nicht möglich. Sie können jedoch ein persönliches Kennwort vereinbaren, so dass nach telefonischer Abfrage Ihnen oder einer von Ihnen beauftragten Person eine kurze Auskunft erteilt werden kann.